SU

CDU Senioren Union Goch ehrt langjährige Mitglieder

25. 11.19

(22.11.2019) Die Tradition der Ehrung j√§hrlichen langj√§hriger Mitglieder der Gocher CDU Senioren Union bleibt erhalten. Wie in jedem Jahr kamen auch in diesem Jahr zahlreiche Mitglieder der Gocher SU zur Ehrung. In seiner Begr√ľ√üung zeigte sich der Vorsitzende der Gocher SU Wolfgang Pitz stolz, dass die Ehrung langj√§hriger Mitglieder nichts an Interesse verloren hat. Ebenso betonte er, wie wichtig die Senioren Union f√ľr die Mutterpartei sei. Die CDU Senioren Union ist das R√ľckgrat der CDU, das zeigt sich nicht nur bei Wahlk√§mpfen. Deshalb muss die Senioren Union angemessen in allen Parlamenten vertreten sein. Wolfgang Pitz schlug auch ein paar ernste T√∂ne an, er erlebe in allen Schichten der Gesellschaft Altersdiskriminierung und sei nicht bereit das hinzunehmen.¬† ¬†Als Ehreng√§ste konnte Wolfgang Pitz den Vorsitzenden der CDU Kreis Senioren Union Heinz van Baal sowie das Ratsmitglied der CDU Goch und st√§ndigen Helfer der ehrenamtlichen Aufsuchenden Senioren Beratung der Stadt Goch¬† J√∂rg Matenaers begr√ľ√üen. Die stell. B√ľrgermeisterin Gabi Theissen, der Ehrenvorsitzende der Kreis CDU Senioren Union, sowie der Bundestagsabgeordnete Stefan Rouenhoff hatten wegen anderer Verpflichtungen leider absagen m√ľssen. Stefan Rouenhoff hatte ein Gru√üwort geschickt, das von Wolfgang Pitz vorgetragen wurde. Nach Kaffee und Kuchen, von der Familie Ophey wieder liebevoll zusammengestellt, begann die Ehrung mit pers√∂nlichen Worten f√ľr jeden Teilnehmer. F√ľr 25j√§hrige Mitgliedschaft wurde Kurt Heuer geehrt, f√ľr 20j√§hrige Mitgliedschaft Adolf Rehaag, Georg Rehaag Hildegard Spies, f√ľr 15j√§hrige Mitgliedschaft Heinz Dieter Peyerl, f√ľr 10 j√§hrige Mitgliedschaft Elke Lamond Gert Fischer von Mollard, Kurt Zanders, Manfred Schiffer, Walter von Thaden, Hermann G√∂rtz, Willy Tennagels, Willi Arians und Christa V√∂lling geehrt. Nach der Ehrung gab es gute Gespr√§che √ľber gute alte, aber auch √ľber gute neue Zeiten. Der Wunsch die Tradition der Ehrung langj√§hriger Mitglieder beizubehalten wurde nachhaltig eingefordert und von Wolfgang Pitz zugesagt.